Sonntag, 18. November 2012

Jennifer Jäger - Saphirtränen: Teil 1 - Niamhs Reise

„Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen.

Die junge Ilyea Niamh lernt früh, dass sie anders ist als die anderen Wald-Ilyea. Sie ist eine Ausgestoßene, Verachtete, Verspottete. Doch wer hätte auch wissen sollen, dass das Mädchen mit den saphirblauen Augen einmal das Schicksal ihrer Welt auf den Schultern tragen würde... „


Der Einstieg in die Geschichte ist mir relativ schwer gefallen, hierfür habe ich mehrere Anläufe gebraucht. Thema des Einstiegs war die Entstehung der vier Schmuckstücke und irgendwie war die Formulierung der Sätze sehr „geschwollen“ - deshalb war ich mir nicht sicher, ob mir die Geschichte gefallen wird.
Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, weiterzulesen.

Niamh wird gerade in ihre Aufgaben als Ilyea eingeweiht, als es zu einem Zwischenfall kommt. Ihr wird schwarz vor Augen und sie wacht in einem Bett auf und weiß nicht, wo sie sich befindet...

Es ist sehr spannend, gemeinsam mit Niamh herauszufinden, wo sie gelandet ist.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.

Niamh und die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind mir alle sehr sympathisch gewesen und ich fand es gut, dass alle sehr individuell waren.

Die kleinen Zeichnungen über den Kapitelanfängen fand ich richtig schön.
Die Beschreibungen der Umgebung haben mir sehr gut gefallen und ich konnte mir gut vorstellen, wie es in Niamhs Welt aussieht.

Und obwohl ich Fantasy nicht unbedingt so gerne lese, war ich von dem Buch angenehm überrascht.
Deshalb gibt es von mir vier von fünf Rosen und ich freue mich umso mehr auf den zweiten Teil! :-)

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 310 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 86 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (22. Juni 2012)

Kommentare:

  1. Hallöchen nochmal :)

    Ich widme mich gerade ausgiebig Deinem Blog wie Du merkst :D ich mag Jennifers Schreibstil total und die Geschichte hat echt Potential, aber das war ja so dermaßen kurz! Das war nur so ein Appetitanreger und ich kann das irgendwie als Buch nicht ernst nehmen..hab mir jetzt den "Sammelband" geladen und hoffe, dass ich die Geschichte als Ganzes dann doch gut bewerten kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich gemerkt und ich freue mich sehr! :D

      Na, da bin ich mal gespannt, wie es dir gefällt. :) Ich überlege es gerade auch zu kaufen, das gibt'S ja im Moment zum Sonderpreis. ^^

      LG Jessica

      Löschen
  2. Die Rezi war kurz, aber alles drin. Was meinst du mit 'Einstieg'?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)