Donnerstag, 23. August 2012

Donna Freitas - Wie viel Leben passt in eine Tüte?

„Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit", die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk an Rose - und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen. Schon bald merkt sie, dass sie mehr für den zurückhaltenden Jungen empfindet. Doch dann geschieht etwas, dass Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert. Ob ihre Mutter ihr auch für diese Situation etwas hinterlassen hat? Ein bewegender und doch leichtfüßiger Roman über den Schmerz des Abschiednehmens und den Zauber eines Neuanfangs. „

Was als Erstes auffällt, ist der Titel des Buches. Unter diesem konnte ich mir am Anfang so gut wie gar nichts vorstellen. Als ich den Klappentext und die Leseprobe gelesen habe, wurde mir aber klar, warum der Titel so heißt. Und ich finde, er ist sehr gut gewählt und passt super zum Buch.
Was einem sofort ins Auge springt, wenn man das Buch in der Hand hält, ist das Cover. Der Schutzumschlag selbst ist fast durchsichtig, fast wie Pergament. Man kann durch die Schrift des Titels auf das Buch gucken. Der Titel selbst ist also ausgestanzt.
Das Buch selber ist knallig orange und ein absoluter Hingucker im Regal.

Im Buch geht es um Rose, die vor Kurzem ihre Mutter verloren hat – sie ist an Krebs gestorben. Für sie, ihren Bruder und ihren Vater ist das ein harter Verlust und nichts mehr in ihrem Leben ist so wie vorher.
Von der Trauer überwältigt, hat sich Rose immer mehr von ihren Freunden abgekapselt und findet so gut wie keine Freude mehr in ihrem Leben, denn sie weiß nicht, wie sie es ohne ihre Mutter aushalten soll.
Zu allem Übel ertränkt ihr Vater seine Trauer in Alkohol und sie muss sich zusätzlich auch noch um ihn kümmern – das raubt ihr viel Kraft.
Kurz nach der Beerdigung ihrer Mutter findet Rose jedoch ein sogenanntes Survival-Kit im Schrank ihrer Mutter – von ihr für sie. Es befinden sich viele Gegenstände darin, die Rose an ihre Mutter erinnern. Deshalb ist Rose auch erst nach einigen Monat bereit dazu, es zu öffnen.
Alle Gegenstände haben irgendwie mit ihrer Mutter zu tun und führen sie immer und immer wieder zu Will. Ihn hat Rose vorher gar nicht richtig wahrgenommen, denn er ist eher ruhig und möchte eher nicht auffallen. Will ist der Gärtner der Familie.
Durch das Survival-Kit lernen sich Rose und Will aber näher kennen und Rose erkennt, dass ein Leben ohne ihre Mutter doch möglich ist.

Rose fand ich toll. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, kann man ihre Gefühle und Ängst sehr gut nachvollziehen. Der Anfang des Buches ist eher grau und trist, doch im Laufe des Buches merkt man regelrecht, wie Rose aufblüht.
Auch Will fand' ich super. Er ist am Anfang nur ein Nebenprotagonist, entwickelt sich dann aber und man lernt ihn immer näher kennen. Er ist total lieb und war mir super sympathisch. Das auch er das gleiche Schicksal teilt wie Rose bringt die Beiden noch mehr zueinander.
Wen ich außerdem sehr sympathisch fand, waren Rose' Freunde. Ich fand es toll, wie sie versucht haben, Rose aus ihrem „Schneckenhaus“ herauszuholen und ihr zu zeigen, dass sie wieder Freude am Leben hat. Und Rose macht es ihnen wirklich nicht einfach...

Das Buch ist in Kapitel eingeteilt. Jedes Kapitel hat einen Song als Überschrift, der auch zu der jeweiligen Handlung im Kapitel passt. Als die Familie Weihnachten ist es zum Beispiel „All I want for Christmas is you“ von Mariah Carey.
Ganz zum Schluss des Buches findet man eine komplette Liste aller Lieder. Eine sehr schöne Idee. :-)

Die Survival-Kits sind eine total schöne Idee.
Die Geschichte beruht wohl teilweise auf einer wahren Begebenheit, denn die Mutter der Autorin hat auch oft solche Survival-Kits gebastelt. Und in der Danksagung hört es sich so an, als wäre diese ebenfalls gestorben...das würde auch erklären, warum einen das Buch so unglaublich fesselt. Denn die Autorin hat es wirklich geschafft, mich das ganze Buch richtig gut zu unterhalten, sodass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht.

Ein unheimlich gefühlvolles Buch, was mich sehr berührt hat und bei dem ich ein paarmal einen dicken Kloß im Hals herunter schlucken musste.
Von mir bekommt das Buch die volle Punktzahl.

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Gabriel Verlag; Auflage: 1. (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522303121
  • ISBN-13: 978-3522303125
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Originaltitel: Survival Kit

Kommentare:

  1. Hallo Jessi

    Mir gefällt schon der Titel dieses Buches . . . Nach deiner tollen Rezension muss ich mir das Buch wirklich merken.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola :)

      Ja, der hat mich auch neurgierig gemacht. :)
      Dankeschön, mach' das!

      LG Jessica

      Löschen
  2. Wirklich eine tolle Rezension! :)
    Ich habe das Buch neulich im Laden gesehen und hätte es beinahe mitgenommen. ;D Es wird aber dennoch auf jeden Fall bald bei mir einziehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :)
      Auf jeden Fall, dass muss es! :D

      LG Jessica

      Löschen
  3. Hey,
    den Anfang deines Postes hab ich in der Schule überflogen und gedacht: "ARGH gleich ist meine Pause um." Zum Glück bin ich jetzt zum nachlesen gekommen.
    Deine Rezension gefällt mir wirklich gut. Auch das Buch hört sich interessant an. Spielt die - angedeutete - Liebesgeschichte zwischen Will und Rose eine große Rolle oder wird das nicht "allzu ausgebreitet" ?

    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma :)

      Na, da bin ich ja froh, dass du ihn noch gelesen hast. :)
      Dankeschön, das freut mich.
      Also sie spielt schon eine recht große Rolle, aber mir hat das sehr gut gefallen, ich fand' es also nicht zu viel.
      Im Vordergrund des Buches steht aber immer das Survival-Kit. :)

      LG Jessica

      Löschen
  4. Tolle Rezi! Ich höre echt nur Gutes vom Buch... *wimmernd Buch auf WL setz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :)
      Ja fein. ;D Es lohnt sich aber echt. :)

      Löschen
  5. hört sich interessant an und werde ich auf jeden Fall mal auf meine wuli setzen. danke für den tipp.
    LG jessi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)