Dienstag, 6. März 2012

Heike-Eva Schmidt - Purpurmond


„Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuterkundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht … „

Das Cover finde ich sehr gelungen, fast schon bezaubernd und ich bin der Meinung, dass es sehr gut zum Inhalt des Buches passt.

Ich hatte recht hohe Erwartungen an das Buch, da ich von der Inhaltsangabe, der Leseprobe und den Rezension schon sehr angetan war. Fast hatte ich Angst, dass ich mir das Buch dadurch kaputt mache, doch zu meiner Überraschung hat es meine Erwartungen noch übertroffen! :)

Die Geschichte wird abwechselnd aus Cats und aus Dorotheas Sicht erzählt, was ich sehr interessant finde, da man Dorothea schon bevor Cat in die Vergangenheit reist kennenlernt.
Die Erzählweise fand ich super, da man so regelrecht in die Gefühlswelt, in die Gedanken und die Ängste der Beiden eintaucht. Ich konnte mich super mit ihnen identifizieren.
Die Charaktere fand ich alle sehr sympathisch und liebenswürdig, es hat mir sehr gefallen, wie sie alle miteinander umgehen (außer Richter Förg, aber um etwas über ihn zu erfahren, lest das Buch am Besten selber..).
Cats Humor finde ich einfach spitze, denn oft musste ich darüber schmunzeln. Sie redet einfach, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, dabei tritt sie aber auch das ein oder andere Mal in ein Fettnäpfchen.

(Spoiler, markieren, um zu lesen)
Mann, krass! Danke.“, stammelte ich noch ganz benommen. „Das ist kein Gras, sondern eine Pflanze, genannt Anis“, belehrte mich das Mädchen.“

Die Vorstellung ist aber auch zu lustig, wie sie mit ihrer „Jugendsprache“ aus dem 20. Jahrhundert in das Jahr 1632 hinein purzelt und sich erst einmal an die Sprache dort gewöhnen muss.

Ich bin ein direkter Nachkomme derer von Hoffmann von Hoffmanswaldau, mein Vetter bekleidet das Amt des Landeshauptmanns im Bistum Breslau“, fabulierte ich so hochgestochen wie möglich, während ich insgeheim beschloss, meine grässliche Deutschlehrerin ab sofort in mein Nachtgebet einzuschließen. Ohne ihre öden Ausführungen vor einer Woche wäre ich jetzt nämlich ziemlich blank gewesen.“

Genial, oder? :) ♥

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Das Buch ist total spannend und diese Spannung hält sich auch das ganze Buch über, sodass man es kaum mehr aus der Hand legen kann.

Das Buch vereint Spannung, Fantasy (bzw. Magie), Liebesgeschichte, Humor und Wissen zur Hexenverbrennung, was ich echt super finde, da der Autorin dieser Mix echt super gelungen ist.
Es ist jedoch einfach grausam und erschreckend, was vor ein paar hundert Jahren tatsächlich stattgefunden hat. Die Autorin schildert die damalige Situation einfach spitze und das, ohne auch nur einmal zu belehren.

Gelungen ist der Autorin auch der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit.
Cat gelangt durch den Halsreif immer wieder in die Vergangenheit, sie kann jedoch nicht bestimmen, wann sie wieder in die Gegenwart reist. Das finde ich sehr gut gelöst.

„Purpurmond“ hat mich wirklich positiv überrascht und ist auf jeden Fall ein Highlight im März.
Allen, die Spannung, historische Romane und ein wenig Liebesgeschichte mögen, lege ich das Buch ans Herz. Natürlich auch allen anderen, denn ich finde einfach, das dieses Buch sehr viele verschiedene Zielgruppen anspricht, weshalb man wirklich etwas verpasst, wenn man es nicht liest. :)


Vielen Dank geht hiermit an den PAN-Verlag, der mir dieses wunderbare Buch zur Verfügung gestellt hat. :)
  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: PAN (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283662
  • ISBN-13: 978-3426283660
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Kommentare:

  1. Kann es auch kaum abwarten bis ich das Buch in den Händen halte. Dauert aber noch weil die Autorin es signiert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möp, besuch meine Cupcatz Seite :)
      Die hats in sich hehe*
      cupcatz.blogspot.com

      Löschen
    2. Hast du es bei LovelyBooks gewonnen? :)

      LG Jessica

      Löschen
  2. Hey, weißt du ob es ein Auftak oder ein Einzel Band ist? :-)

    Liebe Grüße, Isabel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabel,

      das ist ein Einzelband. :) Das finde ich auch auch sehr gut. :)

      LG Jessica

      Löschen
    2. Ich bin erleichtert! So langsam kann ich keine Reihen mehr sehen. :-D

      Löschen
    3. Das kann ich verstehen. ;)

      Löschen
  3. Das klingt super. Freu mich schon auf das Buch, dauert aber noch einige Zeit bis ich an der Reihe bin.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch. :)
      Hmm, schade, dass es noch etwas dauert..aber ich bin schon gespannt auf deine Meinung. :)

      LG Jessica

      Löschen
  4. Hmm da es ja wohl nen Einzelband ist könnte ich mir vorstellen das auch zu lesen...hmm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find's auch sehr gut, das es ein Einzelband ist. :)
      Mich nerven die ganzen Trilogien allmählich. :P

      Löschen
  5. Du klingst ja total begeistert von dem Buch. Ich hatte so meine Zweifel bei dem Buch, da es ja so ausführlich gehyped wurde. Mhh. Mal sehen, aber deine Rezi hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an.
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich auch, das Buch hat mir echt gut gefallen. :)
      Jetzt ist es ja wieder eher in den Hintergrund gerückt, vielleicht versuchst du es einfach mal. :)

      LG Jessica

      Löschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)