Donnerstag, 22. Dezember 2011

Wieder mal ein Besuch in der Bücherei...

Ich hatte mir fest vorgenommen, diesmal nicht so viele Bücher mitzunehmen...eigentlich hätte ich wissen müssen, dass es nicht klappt, bei so einer tollen Auswahl! :D
Habe diesmal keine Fotos von den Büchern gemacht, da es von allen Büchern Bilder von Google gibt und es sowieso schon dunkel ist (wär sowieso ne' blöde Qualität geworden). ;)
Diesmal überraschend viele Bücher, die mit Fantasy zu tun haben. Hoffe, sie gefallen mir trotzdem, da ich im Moment so gar nicht auf Fantasy stehe. Lass' ich mich mal überraschen. :)


"Die 16-jährige Violet kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind ... bis Violet selbst zu seiner Beute wird."


 Sara Grant - Neva

Das Buch wird wohl nächstes Jahr bei mir als Wanderbuch ankommen. Habe mir jedoch gedacht, es schadet nicht, es vorher schonmal zu haben, falls ich zu dem Zeitpunkt keine Zeit habe, es zu lesen. Und das wäre ja echt schade. ;)

"Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …" 




"»Wer bist du?«, flüstert sie. »Ich habe keinen Namen«, antworte ich. »Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?« »Was beschleunigen?« »Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen.« Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …"


"Berührend, magisch, ungewöhnlich »Mein Name ist Meridian. Ich gehöre leider nicht zu den Mädchen, die man gerne zu Geburtstagsfeiern einlädt – denn obwohl ich es ganz sicher nicht will, muss ich mein Leben mit dem Tod teilen. Ich bin eine Fenestra: Durch mich gelangen die Seelen der Verstorbenen in den Himmel. Aber davon wusste ich nichts, bis ich sechzehn Jahre alt wurde – und plötzlich in großer Gefahr schwebte …« Ein besonderes Mädchen. Ein großes Abenteuer. Ein außergewöhnliches Leseerlebnis!"




Und das Letzte. Wundert euch nicht, ich brauche einfach mal wieder ein Jugendbuch über Pferde. ;D Ich weiß auch noch nicht, ob ich dazu kommen werde, es zu lesen. Die anderen Bücher gehen natürlich vor. ;)

"Ein Pferd ersetzt zehn Beamte. (Faustregel der Polizeibeamten) Polizeipferde müssen viel aushalten können: auf Demonstrationen, Konzerten, bei Fußballspielen, Fahndungen oder Sucheinsätzen müssen sie immer wieder gegen ihre Urinstinkte handeln. Von Natur aus ist das Pferd ein Fluchttier; bei der Ausbildung zum Polizeipferd gilt es, diesen Fluchtinstinkt kontrollierbar zu machen. Vor allem durch eine enge Bindung und großes Vertrauen zwischen Pferd und Reiter. Denn nur ein ausgeglichenes und in sich ruhendes Tier kann ein guter Polizist sein - einer wie Gigant, den Astrid Frank zum Helden ihres neuen außergewöhnlichen Pferderomans gemacht hat."


Wie findet ihr meine Buchauswahl? Irgendwas dabei, was ihr selber auch lesen würdet bzw. sogar schon gelesen habt? :)

Ich hoffe, ich finde genug Zeit für die ganzen Bücher. ;D Zwei Rezensionsexemplare werden die nächsten Tage wohl auch noch eintrudeln....da habe ich mir wieder was eingebrockt. :P

Euch noch einen schönen Abend. :)

Kommentare:

  1. Hi Jessi,
    tole Ausbeute. Bodyfinder liegt auch schon auf meinem SuB.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Isabel,

    da bin ich ja mal gespannt, wie es uns beiden gefällt. Hört sich ja sehr vielversprechend an, der Klappentext. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Meinste, wenns da ist stehen da ein paar Infos bei?;)

    Herzlichen Glühstrumpf, ebenfalls :D

    Drei Wünsche hast du frei ist schön und schnell zu lesen. Hab ca. 2 stunden gebraucht und war fertig :3 <3 Schönes buch.

    Neva bekomm ich irgendwann als wanderbuch...

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    Ich hoffe doch..ansonsten schreib' ich da einfach mal ne' E-Mail hin. ;)
    Oh, das hört sich gut an, dann les' ich das wohl als Erstes. Ich liebe Bücher, bei denen man nicht so lange braucht. ;D
    Ja, ich auch. Kriegst du das auch von lovelybooks? ;)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Meridian und Drei Wünsche hast du frei fand ich auch schön :) Obwohl mir Meridian noch einen Tick besser gefallen hat... Ich finde Gigant hört sich echt interessant an. :) LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jana,
    das hört sich ja schonmal gut an. :)
    In "Drei Wünsche hast du frei" habe ich heute mal reingelesen (Seite 50) und finde es ganz gut. :)
    Ja, ich fand auch. Und ich brauchte mal ein bisschen Abwechslung. ;D
    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)