Dienstag, 21. Mai 2013

Michaela B. Wahl – Rashen. Einmal Hölle und zurück

„Rashen ist ein Oishine. Ein Dämon, der ganz unten in der Nahrungskette der Dämonen steht, das Schlusslicht der Schlusslichter sozusagen: Denn er ist dazu verdammt, den Menschen Wünsche zu erfüllen.

Kein besonders lukrativer Job, wenn man bereits neben dem Dämonenfürst Pragaz gefrühstückt hat. Aber wer in Ungnade fällt, darf eben von ganz, ganz unten anfangen.

Dann gelangt auch noch das Buch der Oishine, eines der fünf Bücher, in die Hände einer vorwitzigen Studentin namens Claire, der es gelingt, Rashen zu bannen: in einen menschlichen, männlichen und nicht gerade unattraktiven Körper. Rashen muss Claire nun zweiundzwanzig Tage und zweiundzwanzig Stunden dienen, so will es die Beschwörungsformel. Allerdings ist Claire alles andere als eine biedere Studentin: Um sich etwas dazuzuverdienen, strippt sie viermal die Woche in einem Club. Und Rashen fühlt sich wider Willen zu Hause.

Dumm nur, dass der Körper, in den Claire ihn gebannt hat, nicht irgendein x-beliebiger ist. Das Mädchen hat eine der goldenen Regeln des Bannens gebrochen: Rashen steckt im Körper ihres Verlobten. Probleme? Sind definitiv vorprogrammiert! „

Das Cover finde ich sehr gelungen.
Es wirkt witzig aber auch irgendwie geheimnisvoll durch die rote, verschnörkelte Schrift.

Claire hat Rashen gebannt und nun ist er ein Oishine, er ist also ganz unten gelandet.
Zweiundzwanzig Tage und zweiundzwanzig Stunden muss Rashen Claire nun dienen.
Aber Claire ist nicht einfach irgendwer und Rashen steckt in einem Körper, in dem er lieber nicht stecken würde...außerdem hat Claire eine der wichtigsten Regeln des Bannens gebrochen und jemand wird dafür büßen müssen..

Für wen das jetzt vielleicht ein bisschen verwirrend klingt, dem empfehle ich, das Buch einfach zu lesen. Auch mir stellten sich zu Beginn ein paar Fragen: Was genau ist ein Oishine? Wie bannt man einen Oishine? Was ist das Buch der Oishine?
Diese Fragen werden aber nach und nach im Buch geklärt, was ich sehr interessant finde, denn von diesem Thema habe ich vorher noch nie etwas gelesen oder gehört.

Der Schreibstil ist toll und lässt sich flüssig weglesen.
Rashen und Claire haben mir sehr gut gefallen. Zu Beginn war Rashen mir noch eher unsympathisch, aber das hat sich Laufe des Buches und im Umgang mit Claire geändert.
Die anderen Charaktere, die noch im Buch auftauchen, fand ich sehr interessant (Hexen, Dämonen etc.)

„Rashen“ ist ein gelungener Mix aus Erotik, Fantasy, Humor und Liebesgeschichte – da ist für jeden Leser etwas dabei!
Die Handlung war für mich oft unvorhersehbar und ich war angenehm überrascht von den vielen Wendungen, die das Buch nahm.
Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, sodass es die Sicht aus verschiedenen Blickwinkeln ermöglicht, das gibt dem Buch sehr viel Spannung. An vielen Stellen muss man unbedingt weiterlesen, um zu wissen, was passiert.
Außerdem gibt es zwischendurch einige „Zwischenspiele“ die in der Vergangenheit spielen und ergänzend zu einigen Ereignissen im Buch sind – eine tolle Idee!

Das Ende fand ich sehr gut gelungen. Alle Fragen wurden geklärt und es hatte genau die richtige Länge – nicht zu viel und nicht zu wenig.

Alles in Allem bin ich ziemlich überrascht von „Rashen“, ist es doch das Debüt von Michaela B. Wahl. 
Meiner Meinung nach ein richtig gelungenes, was auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit verdient hat!
Das Buch bekommt deshalb die volle Punktzahl von mir. :)

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 418 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 253 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (2. April 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00C3U2QAC
    Zur Facebookseite des Buches kommt ihr HIER. :)

Kommentare:

  1. Hab mir letztens die Leseprobe auf den Kindle geladen. Ich glaube, ich muss da endlich mal reinlesen.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auch schon hier auf dem Kindle und werde auch demnächst loslegen. Die Geschichte klingt toll und deine Rezi spricht ja auch nicht dagegen :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)