Dienstag, 28. Februar 2012

Kleine Lesestatistik im Februar

Eigentlich mache ich ja keine Lesestatistiken, aber diesen Monat habe ich doch mal Lust, euch zu zeigen, was ich alles so gelesen habe. :)

Meeresflüstern (416 Seiten)    
Trilogie der Rosen (181 Seiten)

Ergibt 2.290 Seiten. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Februar. :)
Im März freue ich mich schon auf Retrum (Wanderbuch), Everlasting, Ruf der Tiefe (welches ich schon begonnen habe), Saeculum (welches auf meinem SUB liegt) usw... Mehr wird sich wahrscheinlich noch ergeben. :)

Euch noch einen schönen Abend. :)

Montag, 27. Februar 2012

Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek - Schatten des Dschungels


"„Zählen ein paar Menschenleben, wenn du die ganze Welt retten kannst? August 2025. Auf einer riskanten Demo in München verliebt sich Cat in Falk, einen jungen Naturschützer, der ihr so viel mutiger und entschlossener vorkommt als sie sich selbst. Gemeinsam kämpfen sie darum, die letzten verbliebenen Regenwälder vor Holzfällern und Konzernen zu retten, bevor es endgültig zu spät ist. Doch warum ist Falk so sicher, dass er und seine Freunde das schaffen werden? Im Dschungel von Guyana weiht Falk sie schließlich in seinen Plan ein: Es gibt einen letzten radikalen Weg, um die Vernichtung der Wälder aufzuhalten. Cat steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens... soll sie Falk dabei helfen oder versuchen, ihn zu stoppen? Denn wenn irgendetwas schief geht, kann dieses Projekt in einer Katastrophe enden... „"
Erst einmal zum Cover. Ich finde es total schön, irgendwie auch geheimnisvoll und es war auch das erste, was ich mir genauer angeschaut habe, denn ich finde, es gibt viel darauf zu entdecken.
Was mich neugierig gemacht hat, war die Inhaltsangabe und der Trailer zum Buch (den werde ich unten einfügen).

Das Buch behandelt ein interessantes Thema, was uns in ein paar Jahren eventuell auch betreffen könnte.
Den Anfang des Buches fand ich ganz gut, der Prolog gibt schon einen kleinen Einblick in das Buch. Jedoch haben sich die ersten 100 Seiten ein bisschen gezogen. Charlie hat mich aber bearbeitet, dass ich unbedingt weiter lesen soll und ich muss sagen, ich hätte echt was verpasst, wenn ich es nicht getan hätte!
Die Spannung erhöht sich immer mehr und zur Mitte hin konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Erzählt wird das Buch aus Cats Sicht. Dadurch kann man sich sehr gut in ihre Lage versetzen, ihre Ängste, Gefühle und Stimmungen besonders gut nachvollziehen. Auch dass sie immer wieder hin- und hergerissen führt, wird sehr glaubhaft geschildert.
Das Buch ist in drei Teile eingeteilt, was ich super finde.
Es lässt sich sehr flüssig lesen und der Teil, wo Cat im Dschungel (Teil: „Der Dschungel“) ist, ist einfach der Hammer. Es ist einfach total interessant, was Cat alles erlebt.
Auch wenn man dem Klappentext entnehmen kann, dass Cat mit Falk nach Guyana fährt, ist es doch spannend zu lesen, was sich vor der Reise alles so zugetragen hat und wie es dazu kommt, dass Cat die Möglichkeit hat, mitzufahren.
Die Liebesgeschichte zwischen Cat und Falk ist sehr gut beschrieben (und das will bei mir was heißen, da ich vieles schnell kitschig finde..) und sie kommt meiner Meinung nach sehr glaubwürdig rüber.
Mit dem Ende habe ich überhaupt nicht gerechnet, das hat mich doch sehr überrascht und auch ein wenig geschockt. Jedoch muss ich aber sagen, dass es mir zum Schluss alles ein wenig zu schnell ging. Ich hätte mir gerne einen etwas ausführlicheren Schluss gewünscht.
Das Glossar am Ende des Buches finde ich super, denn so kann man alles nachschlagen. Im Buch gibt es viele neue Erfindungen, diese sind zum Beispiel alle in diesem Glossar erklärt. Eine super Idee! :) Außerdem kann man sich sehr gut vorstellen, dass es die eine oder andere Erfindung in ein paar Jahren durchaus auch geben wird, alles wirkt sehr realistisch.

Spannend finde ich die Frage, ob uns das, was sich im Buch abspielt, in ein paar Jahren auch passieren kann. Das Buch greift das Thema Umwelt und Naturschutz auf, was ich sehr gut finde, da es überhaupt nicht belehrend wirkt, sondern einfach nur interessant ist. Auch das Nachwort („Was ist Wirklichkeit, was ist Fiktion?“) finde ich sehr informativ und interessant. Man merkt, dass sich die Autoren Brandis und Ziemek sehr intensiv mit dem Thema Naturschutz auseinandergesetzt haben (müssen sie ja auch, wenn sie ein Buch zu diesem Thema schreiben :P).
Das Buch hat mich an vielen Stellen sehr zum Nachdenken angeregt, was ich sehr gut fand.

Alles in Allem ein rundum gelungenes Buch, was ich jedem empfehlen würde. :)
Eine Leseprobe des Buches findet ihr hier:  


Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte, geht hiermit an den Betz&Gelberg-Verlag
 Hier der Trailer zum Buch, der mich - wie schon oben erwähnt, genauso wie der Klappentext - sehr neugierig gemacht hat.


  • Gebundene Ausgabe: 413 Seiten
  • Verlag: Beltz; Auflage: 1., Originalausgabe (24. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407811071
  • ISBN-13: 978-3407811073
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre

Freitag, 24. Februar 2012

Mein erstes Stöckchen :) - "Bist du bibliophil ?"

Ich habe hier und hier ein Stöckchen entdeckt und fand es eigentlich ganz schön. :)
 
[X] Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus.

[  ] Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein.

[  ] Du teilst dein Bett mit Büchern.

[X] Du inhalierst den Geruch von Büchern.

[X] Du streichelst Bücher.

[X] Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst.

[  ] Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit.

[  ] Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.

[X] Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.

[  ] Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.

[  ] Du hälst Bücher für eine bessere Altervorsorge, als Aktien etc. .

[  ] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautor vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern.

[X] Deine Familie und Freunde wisse nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.

[X] Du verbindest mit mindestens ¼ deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.

[X] Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.

[  ] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.

[  ] Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.

[  ] Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.

[  ] Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.

[  ] Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.

[  ] Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.

[X] Dein SuB weigert sich verhement dagegen kleiner zu werden.

[ ] Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.

[ ] Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.

[  ] Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.

[ X] Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.

[X] Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.

[X] Deine besonderes Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.

[   ] Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?“

[ X] Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).

[X] Du magst keine eBooks.

[  ] Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.

[  ] Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.

[X] Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.

[X] Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen.

0-5 Antworten: Du brauchst dir keine Sorgen machen. Mit dir ist alles in Ordnung. Vielleicht solltest du aber mal öfter ein Buch in die Hand nehmen.
6-10 Antworten: Mit dir ist noch alles in Ordnung. Du bist ein ausgeglichener Viel-Leser, der neben Büchern noch viele andere Hobbies hat.

11-15 Antworten: Dein Zustand ist kritisch. Aber du kannst immer noch damit umgehen, wenn du mal kein Buch zur Hand hast.

Ab 16 Antworten: Bitte besuche sofort ein Treffen der anonymen Bibliophilen!

15 Kreuzchen...naja, eigentlich kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen, mal KEIN Buch zur Hand zu haben. Ich glaub' ich würd' ausflippen. ;D  

Euch ein schönes, erholsames und hoffentlich sonniges Wochenende. :)

Donnerstag, 23. Februar 2012

Ein kleiner Film.. ♥


Mir sind fast ein paar Tränen entwischt.... ♥

Gerade habe ich durch eine gute Bekannte (danke, Heike :)) noch etwas gesehen, was ich einfach toll finde. Auch wenn es nichts mit Büchern zu tun hat, möchte ich es euch einfach zeigen. :)


Hach. ♥ Ich finde das total schön. :D

Maria G. Schneider - Trilogie der Rosen


„Kommissar Peter Steinmeier von der Kripo Koblenz ermittelt im Tal des Todes. Dort, wo sich mystisch der Vinxtbach durch die Landschaft schlängelt, findet man in einer Kurve zwischen dunklen Tannen einen verwilderten Campingplatz und einen schwarzen See. Das Tal fordert unaufhaltsam seine Opfer. Am Ufer des Vinxtbaches wird eine männliche Leiche im Unterholz gefunden. Wurde der Mann von einem umgestürzten Baum erschlagen oder starb er durch einen Schlag auf den Hinterkopf und wurde anschließend dort abgelegt? Später werden zwei junge Damen aus einem der Wohnwagen vermisst. Ist auch ihnen etwas zugestoßen? Diese Frage und viele weitere stellen sich Kommissar Steinmeier und sein Team. Immer wieder treffen sie bei ihren Ermittlungen auf die drei Rosensorten Gloria Dei, Whisky und Queen Elisabeth. Was hat es zu bedeuten? Eine Wahrsagerin wohnt ebenfalls in einem der alten Wohnwagen auf dem Campingplatz. Sagen ihre Tarotkarten etwas über den Mörder aus oder ist es Aberglaube? Der Kommissar und sein Team tappen lange im Dunkeln. Bringt Kommissar Peter Steinmeier, den seine Kollegen auch heimlich Krähe nennen, Licht in diese mysteriösen Begebenheiten? Viele scheinen etwas zu wissen, aber sie schweigen lieber, der Einfachheit halber, versteht sich. Da gibt es noch Florian K., einen Broker von der Börse in Frankfurt, ein Aussteiger aus der hektischen Welt der Geschäfte. Er wohnt in einem Holzhaus über dem Campingplatz. Hilft er mit seinen heimlichen Recherchen der Polizei? Einen kleinen Einblick in die Menschen, in die Landschaft und vor allem in die Arbeit des Kommissars möchte die Autorin den Lesern vermitteln. Spannend, humorvoll, zum Schmunzeln. Ein Unikat wie die Autorin selbst! „

Uff! Das dachte ich mir, als ich den Text auf der Rückseite gesehen und danach gelesen habe, denn das ist exakt der Text, den ich oben als Inhaltsangabe angegeben habe. Mir persönlich ist das doch ein wenig zu viel des Guten, ein bisschen weniger hätte vollkommen gereicht. ;) Aber egal, es hört sich trotzdem interessant an. :)

Das Cover ist sehr dunkel und wirkt geheimnisvoll.
Ich habe aber leider sehr schwer in das Buch hinein gefunden. Die Charaktere waren mir überhaupt nicht sympathisch, sie waren mir irgendwie alle zu unpersönlich, da sie alle mit Vor- und Zunamen beschrieben wurden (Beispiel: Florian K., Peter Steinmeier). Außerdem erfährt nur sehr wenig über die einzelnen Charaktere, was ich persönlich sehr schade finde, da ich mich immer besser mit einem Charakter identifizieren kann, wenn ich Hintergrundinformationen habe und mehr über ihn weiß.
Ich empfand den Schreibstil als sehr gefühlskalt, es kommen keine bzw. sehr wenig Gefühle bei mir an, obwohl dies an vielen Stellen versucht wird.
Jedoch ist der Schreibstil sehr flüssig und man kommt recht gut voran.
Was ich sehr komisch fand, waren die Überschriften über den Kapiteln. Diese waren zum Teil sehr lang (zum Teil ganze Sätze), sie haben meiner Meinung nach oft schon viel vom Inhalt des Kapitels verraten. Hinter jeder Überschrift befinden sich drei Punkte (Dreizehnter März, ein Dienstag...; Die Stecknadel im Heuhaufen...), wobei ich mich gefragt habe, wozu das gut sein soll. Vielleicht soll es die Spannung erhöhen? ;) Naja, ganz schlau bin ich daraus nicht geworden.
Die Geschichte an sich finde ich ganz gut, es wird ein Toter gefunden, die Polizei ermittelt und währenddessen passieren verschiedene - zum Teil auch merkwürdige - Sachen.
Jedoch wird mir der Fall zum Ende hin zu schnell gelöst, ich hätte es lieber gehabt, wenn das Buch nicht ganz so schnell zu Ende gewesen wäre. Ich hätte gerne noch ein bisschen länger gerätselt, wer der Täter sein könnte.
Leider reicht es bei diesem Buch nur für zwei von fünf Rosen.

  • Broschiert: 181 Seiten
  • Verlag: Wagner Verlag, Gelnhausen; Auflage: 1 (18. Januar 2012)
Ein Dank geht hier an den Wagner-Verlag, der mir das Buch  zur Verfügung gestellt hat. :)

Dienstag, 21. Februar 2012

Zwei Videos


Ein Video über ein Mädchen, welches Bücher hasst. 
Ich finde das Video total toll. :) Und die Tierchen sind echt niedlich, vor allem der Wolf, über den habe ich mich kaputt gelacht. Und die Affen sind auch sehr toll. Und die Musik ist sowieso die Beste. ;D
Nehmt euch am Besten einfach die Zeit und schaut es euch an, es lohnt sich. :)



Und hier ein Dankeschön-Video an alle (zuknünftigen) Buchschenker von Ulrich Wickert, wobei ich ja finde, dass wir als Buchschenker uns bedanken müssen. ;)
Ich freue mich schon total auf die Aktion und bin schon echt gespannt, wie das so alles ablaufen wird. :)

So, ich gehe jetzt noch ein wenig lesen und euch wünsche ich noch einen tollen, hoffentlich sonnigen Tag! :)

Sonntag, 19. Februar 2012

Wanderbücher & Gewinn

Hallihallo :)

Bei mir sind die Tage wieder ein paar Bücher eingezogen, die ich euch gerne zeigen möchte. :)

Herman Koch - Sommerhaus mit Swimmingpool [Wanderbuch von lovelybooks]

"Diesem Hausarzt ist nichts heilig, auch nicht seine Familie - der neue Roman von Herman Koch. Marc Schlosser ist Hausarzt in Amsterdam. Als einer seiner Patienten, der berühmte Schauspieler Ralph Meier, stirbt, muss er sich wegen eines möglichen Kunstfehlers vor der Ärztekammer verantworten. Doch war es wirklich ein Kunstfehler? Oder hat das alles vielleicht mit den Geschehnissen im Ferienhaus zu tun, in dem beide Familien den letzten Sommer verbrachten? Zwei heranwachsende Töchter hat Marc Schlosser, Lisa und Julia. Und eine attraktive Frau, Caroline. Als sein Patient Ralph Meier, selbst verheiratet und Vater zweier jugendlicher Söhne, ihn und seine Familie einlädt, sie im Sommer ein paar Tage in ihrem Ferienhaus in Frankreich zu besuchen, klingt das zunächst wie eine gute Idee. Erst jetzt, nach Ralphs Tod, anderthalb Jahre nach den gemeinsamen Urlaubstagen, treten die Verwerfungen zwischen den beiden Familien allmählich zu Tage, und der Leser fiebert atemlos jeder weiteren Enthüllung entgegen. "Sommerhaus mit Swimmingpool" ist ein hochspannendes, meisterlich konstruiertes Familiendrama, in dem Vaterinstinkte, sexuelle Macht und Heuchelei eine große Rolle spielen. Mit scharfem Witz und genialer Beobachtungsgabe legt Koch gesellschaftliche und familiäre Risse bloß und erschafft mit Marc Schlosser den wohl abgründigsten Hausarzt der jüngeren Literatur."

 [Schon angefangen und ich muss sagen, es ist recht erschreckend.. Aber positiv, also so, dass ich es auf jeden Fall weiterlesen werde. ]


Simone Elkeles - Du oder das ganze Leben [Wanderbuch von lovelybooks]

"Eine absolut heiße Romeo-und-Julia-Geschichte!

Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …"

[Wobei ich nicht weiß, ob es mir gefallen wird...aber ich lasse mich mal überraschen. ;)]



"Die Profilerin Charlie Flint bekommt unerwartet Post, ein Päckchen mit Zeitungsausschnitten über einen brutalen Mord an ihrem alten College in Oxford. Dort ist auf einer Hochzeitsfeier der Bräutigam erschlagen worden. Während die Gäste sich den Champagner schmecken ließen, hat man seine blutüberströmte Leiche in den nahen Fluss geworfen. Charlie weiß nicht, wer der Absender ist, doch das Verbrechen will ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen. Weil sie gerade vom Dienst suspendiert worden ist, hat sie genug Zeit für Nachforschungen in Oxford. Je mehr sie in die geschlossene Welt der Universität eindringt, desto unbegreiflicher wird die Tat. Und jeder ihrer Schritte könnte einer zu viel sein …"

Danke an Svenja. :)

Und noch ein Karnevallied, was ich im Moment fast nur noch höre. :D
Ich finds toll (kann auch daran liegen, dass es hier im Moment nur noch läuft, weil die Band aus der Nähe kommt..). :P


Freitag, 17. Februar 2012

Patricia Schröder - Meeresflüstern


„Nach dem Tod ihres Vaters verlässt die siebzehnjährige Elodie ihre Heimatstadt Lübeck, um bei ihrer Großtante auf Guernsey zu leben. Als wenig später auf der Nachbarinsel ein Mädchen tot aufgefunden wird, glaubt sie, dass ihre Ankunft auf der Kanalinsel in irgendeinem Zusammenhang mit dem schrecklichen Vorfall steht. Aber wie ist das möglich? Und wer ist der wunderschöne Junge, dem Elodie in ihren Träumen begegnet? Dann, eines Tages, taucht dieser Junge plötzlich wie ein Geschöpf aus dem Meer vor ihr auf. Geheimnisvoll. Magisch. Betörend. Elodie kann nicht aufhören, an ihn zu denken. Und sie beginnt zu ahnen, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit den dunklen Legenden der Kanalinseln verknüpft ist. „

Erwähnen muss ich als Erstes das Cover. Es sieht einfach wunderschön aus und man merkt, dass dahinter viel Mühe steckt. Es glitzert und das Gesicht finde ich total schön. :)

Das Buch lässt sich recht flüssig lesen, an einigen aber dafür wenigen Stellen zieht es sich jedoch etwas.
Der Name „Elodie“ gefällt mir richtig gut, jedoch konnte ich mich mit ihr nicht so richtig anfreunden. Mir waren es einfach zu viele Stimmungswechsel. Mal ging es ihr super, sie war total glücklich, verliebt...und dann kam ein anderer Junge daher und plötzlich geht es ihr richtig schlecht, sie ist traurig und verzweifelt. Das ging mir an manchen Stellen einfach etwas zu schnell.
Elodies plötzliche Verliebtheit hat das Buch ein wenig herunter gerissen. Elodies Gefühle haben mich fast ein bisschen erschlagen und an manchen Stellen fand ich ihre Gedanken einfach übertrieben, was ich sehr schade fand, denn dadurch ist mir Elodie etwas unglaubwürdig erschienen.
Die restlichen Charaktere fand ich jedoch alle sehr sympathisch, zum Beispiel Elodies Großtante oder ihre beste Freundin Ruby. Auch Rubys Freund – Ashton – fand ich liebenswert. Ihn muss man gerne mögen! (Wenn ihr das Buch lest, werdet ihr verstehen, warum. :))
Der Anfang des Buches hat mich etwas verwirrt. Als Elodie auf der Insel angekommen ist, waren da auf einmal total viele Namen und ich konnte keinen davon zuordnen. Auch im Laufe des Buches wurde ich nicht ganz schlau daraus, wer in welcher Verbindung zu wem steht. ;)
Ab und zu gibt es einen Sichtwechsel, eine andere Person erzählt. Ich finde diesen Sichtwechsel nicht so ganz gelungen. Auf der einen Seite war es spannend und man wollte unbedingt wissen, wer da berichtet, auf der anderen Seite war ich einfach nur verwirrt.
Sehr oft wird auch die Landschaft Guernseys beschrieben, was ich aber sehr schön finde.
Das Ende kam für mich etwas abrupt, ich hatte das Gefühl, die Autorin möchte schnell zum Ende kommen. Denn viele Fragen blieben am Schluss offen, was ich nicht so gut fand.
Jedoch habe ich gehört, dass „Meeresflüstern“ der erste Band einer Trilogie ist, also denke bzw. hoffe ich, dass diese Fragen in den noch kommenden Büchern beantwortet werden.

Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Ich finde auch, dass das Cover sehr große Erwartungen freisetzt. Vom Cover sollte man in diesem Fall nicht allzu viel abhängig machen. ;)
Bei dem Buch hat mir irgendetwas gefehlt, was ich sehr schade fand. Den Nachfolgeband (auf den ich gespannt bin, auch auf das Erscheinungsdatum) möchte ich aber auf jeden Fall lesen. 
:)


Ein großer Dank dafür, dass ich dieses Buch lesen durfte, geht hier an BloggdeinBuch (http://www.bloggdeinbuch.de/ ) und an den Coppenrath-Verlag (http://www.coppenrath.de/ ).

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3649603195
  • ISBN-13: 978-3649603191
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Wer das Buch haben möchte, schaut mal hier:

Mittwoch, 15. Februar 2012

Neuzugänge und Büchereibesuch

Diese Woche sind mal wieder ein paar Bücher bei mir eingezogen. :)




 "Als Violet die Leiche eines ermordeten Jungen entdeckt, zieht sie unweigerlich die Aufmerksamkeit des FBI auf sich. Nur widerstrebend bietet sie ihre Unterstützung bei den Ermittlungen an. Sie weiß, dass sie mit äußerster Vorsicht vorgehen muss, um ihre Gabe, die Aura der Toten wahrzunehmen, geheim zu halten. Doch schon bald geht es um sehr viel mehr: Ihre Beziehung zu Jay ist in Gefahr ... und ihr Leben."
 Der zweite Teil von Bodyfinder!! Freue mich schon total darauf. :)
Und sogar mit einer süßen Karte vom Coppenrath-Verlag. :)

Dann durfte ich noch mein Valentinstagswichtelpaket (langes Wort :D) öffnen. Das kam von Ramona von theworldofbigeyes. Vielen Dank dafür! :)
Drin war "Carpe Diem", worüber ich mich sehr freue, weil das schon länger auf meiner Wunschliste steht. Außerdem noch Lesezeichen, ein Armband und eine süße Karte. Die Schokolade ist schon aufgegessen. ;D

  
 

"Kat will das Familienunternehmen verlassen. Aber das ist nicht so einfach, wenn die Familie aus einer Bande berühmt-berüchtigter Meisterdiebe besteht. So rasant wie Ocean s 11 : der US-Bestseller von Ally Carter
Als Katarina Bishop drei Jahre alt war, nahmen ihre Eltern sie mit in den Louvre um ihn auszurauben. Zu ihrem siebten Geburtstag durfte sie mit Onkel Eddie nach Österreich reisen um die Kronjuwelen zu stehlen.
Mit fünfzehn hat sie genug von diesem Leben und fälscht sich eine Legende, die es ihr ermöglicht, ein elitäres Ostküsten-Internat zu besuchen und eine ganz normale Schülerin zu sein. Doch dieses Glück währt nur sehr kurz, denn die Familie ruft: Einem Mafia-Boss wurden fünf Gemälde von unschätzbarem Wert gestohlen, und dieser verdächtigt Kats Vater. In der Klemme zwischen Interpol und dem Mafia-Boss, braucht Kats Vater dringend Hilfe. Kat bleibt nichts anderes übrig, als die Bilder zu finden und sie wiederzubeschaffen und nebenbei ihr eigenes Leben zurückzustehlen."

Hab' ich mir aus der Bücherei mitgenommen, da ich es schonmal auf einem Blog mit einer ziemlich guten Bewertung gesehen habe und ich finde, dass es sich interessant anhört. :)


"Wenn ein Mann und eine Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt! Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt, in den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert. Wir schreiben das Jahr 1594, und der Mann heißt William Shakespeare. Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausfindet, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe: Sie muss sich als Mann im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit liebestollen Verehrerinnen rumschlagen, sondern auch mit Shakespeare selber, der nicht begeistert ist, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert. Der Barde hat zwar „Romeo und Julia“ geschrieben, aber von der wahren Liebe versteht er noch weniger als Rosa. Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kabbeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte."

Beim Bücherverkauf in der Bücherei gefunden. Und für 50 Cent musste es einfach mit, da ich "Mieses Karma" und "Happy Family" schon total super fand. :)

Sooo, ich werde dann mal "Schatten des Dschungels" zuende lesen gehen. 

Euch wünsche ich morgen einen tollen Tag und feiert nicht zu viel. ;D




Dienstag, 14. Februar 2012

Vier gratis E-Books bei Amazon!

Valentinstag ist zwar schon fast zu Ende, jedoch könnt' ihr euch bei Amazon noch bis heute Nacht vier kostenlose E-Books herunter laden. :)

Amazon.de
Und zwar hier.

Wer keinen Kindle hat, der kann sich die passende App hier ebenfalls runterladen, sodass man E-Books auch auf anderen Geräten lesen kann. :)

Montag, 13. Februar 2012