Mittwoch, 19. Juni 2013

Katrin Lankers - Träume süß im Hexenwald

„Gretas erwartungsvolles Gesicht glänzt im hellen Licht der Flammen - das geheimnisvolle Sonnwendfest neigt sich seinem Höhepunkt zu. Nun ist es an der Zeit, dass die Jugendlichen im Wald das alte Ritual vollziehen. Doch einer von ihnen kehrt nicht zurück: Johannes, in den Greta sich verliebt hat. Verzweifelt sucht sie nach Spuren im Wald. Doch sie wird beobachtet. Und ihr Verfolger will mit allen Mitteln verhindern, dass sie ihren Freund findet ... Nie war das Böse so märchenhaft schön.“

Das Cover ist wunderschön und für mich ein richtiges „Mädchencover“.
Rosa, lila, mit Blumen verziert – toll, so wie übrigens alle Märchenhriller aus der planet girl-Reihe.
Zudem spricht der Titel mich total an, warum, weiß ich nicht genau.
Vielleicht ist es das Wort „Hexenwald“ - ich liebe ja Bücher, in denen Hexen eine Rolle spielen. :)

Greta beschäftigt sich am Liebsten mit Zahlen und ihrem Computer. Ihr Vater nimmt sie jedoch mit nach Bixdorf, einem kleinen Dörfchen, in dem er der dortigen Legende auf den Grund geht.
Greta kann sich natürlich Besseres vorstellen, denn dort hat sie keinen Computer und Freunde schon mal gar nicht. Das ändert sich aber schnell, denn sie lernt Johannes kennen.
Als dieser dann in der Nacht vom Sommerfest im Wald verschwindet, geht sie der Sache auf den Grund. Hat sein Verschwinden wirklich mit der Legende des Dorfes zu tun? Und wird sie ihn finden?

Das Buch beginnt langsam und ich brauchte erst ein paar Seiten, um in die Geschichte hineinzufinden. Greta und ihr Vater kommen in Bixdorf an und müssen sich dort erstmal zurechtfinden. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Dorf gemeinsam mit Greta ein wenig zu erkunden.
Schnell stößt Greta dann auch auf die Legende von Bixdorf.
So abgeneigt sie dem Dorf zu Beginn auch ist, interessiert sie sich später immer mehr dafür und seine Geschichte.

Erst Recht, als sie beim Sommerfest Johannes kennenlernt.
Und als der auch noch verschwindet, steht für Greta fest: Sie wird versuchen, das Geheimnis zu lüften! Doch das hätte sie lieber nicht getan, denn es nicht alles geht in Bixdorf mit rechen Dingen zu..

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, eben typisch für Jugendbücher.
Und da das Buch auch nur knapp 220 Seiten hat, war es für mich das perfekte Buch für zwischendurch, denn man muss nicht viel beim Lesen nachdenken und es macht trotzdem Spaß, es zu lesen.

Ich fand die Legende des Dorfes sehr interessant und es war spannend, Greta auf der Suche nach Johannes zu begleiten. Zudem lernt man Bixdorf und seine Bewohner im Laufe des Buches näher kennen und durch Gretas Nachforschungen geraten Dinge ans Tageslicht, mit denen man nie gerechnet hätte.
Jedoch gingen mir einige Sachen in dem Buch etwas zu schnell, das hat mich ein bisschen gestört.

Ganz besonders toll fand ich aber Gretas Vorliebe für Zahlen, auf die man beim Lesen ziemlich oft gestoßen ist.
Ob Quersummen von Hausnummern, Kilopreise von Waren im Tante Emma-Laden oder die Zahl Pi – fast immer und überall stößt Greta auf Zahlen. Das finde ich super, denn das ist mal eine Hautprotagonistin, die durch diese Eigenschaft etwas heraussticht und an die man wahrscheinlich so schnell nicht vergisst.

Den Schluss des Buches fand ich klasse.
Es wurde richtig spannend und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bis ich es fertig gelesen hatte. Zudem hatte ich mit so einem Ende auch überhaupt nicht gerechnet, wodurch es weiterhin sehr interessant blieb.

Katrin Lankers hat mit „Träume süß im Hexenwald“ einen spannenden Jugendthriller geschaffen, der sowohl jüngeren als auch älteren Lesern gut gefallen wird.
Alles in Allem sind die angesprochenen Negativpunkte aber nicht so groß, dass ich einen Punkt abziehe und deshalb bekommt das Buch fünf von fünf Rosen. :)

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522503023
  • ISBN-13: 978-3522503020
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Kommentare:

  1. Hallo Jessi,

    eine tolle Rezension, denn ich habe die Bücher auch auf dem Wunschzettel, war mir aber nicht sicher, ob es etwas für mich ist oder zu jugendlich. Nach deiner Rezension muss ich mir deshalb aber wohl keine Sorgen machen ^^ Würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir reinschaust.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      freut mich, dass sie dir gefällt!
      Nein, das brauchst du wohl nicht - ich fand es sehr abwechslungsreich. :)

      Liebe Grüße,
      Jessica

      Löschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)