Sonntag, 9. Juni 2013

Kate Harrison – Soul Beach. Frostiges Paradies

„Meine Schwester ist tot. Seit vier Monaten und fünf Tagen. Ermordet. Heute habe ich eine E-Mail erhalten. Von ihr.

Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt. Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht. Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln? Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt? Und warum sind sie alle tot? Wer hat Megan umgebracht? Und könnte Alice das nächste Opfer sein?
„Frostiges Paradies“ ist der erste Band der Soul Beach-Trilogie. „

 

Die Gestaltung des Buches gefällt mir richtig gut.
Es ist zwar nicht das erste Buch mit schwarzem Buchschnitt, was mir begegnet, aber in Verbindung mit dem roten Cover und der schwarzen Schrift sieht es einfach klasse aus und ist ein echter Blickfang.

Die Story ist klasse.
Alice Schwester Megan ist vor Kurzem gestorben – sie wurde umgebracht. Der Schock sitzt noch tief bei Megan und ihrer Familie. Am Tag der Beerdigung bekommt Alice dann eine Email – von Megan. Erst ist sie wütend und hält die Mail für einen Scherz, doch so langsam erkennt sie, dass das Ganze keinesfalls ein Scherz ist.
Alice lernt „Soul Beach, eine völlig neue Welt kennen. Und bald verschwimmt Soul Beach mit der Wirklichkeit..
Dort ist Alice perfekt, es gibt nur junge und schöne Leute – aber auch strenge Regeln, die befolgt werden müssen..
Doch warum das alles? Und wird Alice Megans Mörder finden?

Der Schreibstil des Buches ist super. Vom ersten Kapitel an war ich gefesselt und die Seiten flogen nur so dahin.
Ich meine, wer bekommt schon Emails von einer Toten? Mysteriös und spannend, das ist „Soul Beach“. Wie Alice glaubte ich zuerst nicht daran, dass es Megan ist, die ihr diese Mails schreibt.
Doch dann kam „Soul Beach“ ins Spiel. Hier trifft Alice auf ihre tote Schwester.

Ich fand es faszinierend, von dieser völlig anderen Welt zu lesen.
Oft wusste ich nicht mehr, ob Alice sich in Soul Beach oder in der Wirklichkeit befindet – so real beschreibt die Autorin den Aufenthalt in dieser Welt.
Zudem habe ich vorher noch kein Buch gelesen, was ein ähnliches Thema gehabt, die Geschichte war also absolut neu für mich.

Laut dem Klappentext erwartete ich einen Psychothriller, aber was man dann zu lesen bekommt, ist etwas ganz Anderes – aber deshalb nicht unbedingt weniger spannend.
Auch, wenn das Buch wenig Action bietet, schafft es die Autorin, den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten, sodass man immer weiter lesen möchte und das Buch kaum aus der Hand legen kann.
Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel fliegen nur so dahin, weshalb ich das Buch sehr schnell gelesen hatte.

Die Charaktere fand ich klasse. Alice Gefühle und Gedanken konnte ich sehr gut nachvollziehen und am Anfang litt ich mit ihr, als sie noch glaubt, dass sich jemand einen Scherz mit der Mail erlaubt – ich meine, wer denkt schon, dass ein Verstorbener Emails schreibt?
Als sich Alice dann in Soul Beach befand, ging ich regelrecht mit auf Entdeckungsreise. Wie sieht es dort aus? Welche Leute gibt es dort? Existieren Regeln und wenn ja, welche? Wer kommt dort alles hin? Können die Leute einen sehen?
Diese und viele andere Fragen spukten mir durch den Kopf und ich war sehr begierig darauf, diese beantwortet zu bekommen. Umso spannender waren Alice' Ausflüge nach Soul Beach also für mich.
Megan fand ich auch super – sie lernt man von Besuch zu Besuch näher kennen und versteht, warum sie so beliebt war.
Auch die anderen Charaktere, die in dem Buch eine Rolle spielen haben mir gut gefallen.

Alles in Allem hat mir „Soul Beach“ sehr gut gefallen, auch wenn ich nach dem Lesen des Klappentextes einen etwas anderen Verlauf der Geschichte erwartet hätte.
Teil 1 macht auf jeden Fall sehr neugierig, weshalb ich schon mit Spannung den zweiten Teil erwarte (was ja aber leider wohl noch etwas dauern wird..).

Deshalb bekommt das Buch von mir fünf von fünf Rosen!

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag (17. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785573863
  • ISBN-13: 978-3785573860
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Originaltitel: Soulbeach

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)
    Jetzt nach deiner Rezi will ich das Buch umso mehr lesen ;D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das freut mich! :D

      Lieben Gruß,
      Jessica

      Löschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)