Sonntag, 24. März 2013

Christina Plaka - Kimi he. Worte an Dich

„Eine unmögliche Liebe! Christina Plaka verbrachte als erste deutsche Mangaka ein Jahr an der Seika-Universität in Kyoto, wo sie zum ersten Jahrgang des Masterkurses an der Graduate School of Manga Studies gehörte. Ihre Abschlussarbeit erscheint nun als Buch - und überrascht in nahezu jeder Hinsicht: KIMI HE - WORTE AN DICH ist eine autobiographisch inspirierte, zarte Liebesgeschichte. Anders als ihre bisherigen Manga ist KIMI HE in einem grafisch sehr offenen, detaillierten Stil und sehr ruhigem Storytelling gehalten. Mit diesen Stilmitteln gelingt es ihr auf erstaunliche Weise, schöne und zarte, aber auch heikle Momente einer schier unmöglichen Liebe minutiös auf Papier zu bannen. „

Das Buch ist schön gestaltet, das Cover finde ich sehr ansprechend und passend zum Buch.

Die Geschichte des Buches basiert auf einer wahren Begebenheit, was ich sehr interessant finde. Die Hauptprotagonistin im Buch ist also die Autorin selbst. Sie lernt einen jungen Mann kennen und der Manga beschreibt fast wie ein Tagebuch, wie Christina sich in ihn verliebt. Über manchen Zeichnungen befindet sich ein Datum, an welchem Tag und in welchem Monat sich die Szenen gerade abspielen.

Da das Buch ein Manga ist und fast nur aus Zeichnungen besteht, hat man es sehr schnell gelesen.
Im Gegensatz zu anderen Mangas befindet sich die wörtliche Rede nicht in Sprechblasen, sondern frei schwebend wieder.
Das passt aber gut zu dieser Geschichte.

Dieser Manga liest sich in westlicher Richtung, das heißt nicht wie andere Mangas von rechts nach links, sondern wie ein normales Buch von links nach rechts. Das fand ich schade, denn ich lese gerne andere Mangas. Groß gestört hat es mich aber nicht.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es, in wenigen Bildern und Sätzen ihre Gefühle und Gedanken sehr gut auszudrücken. Ich habe oft mitgefühlt und auch gelitten, da ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch, weil die Autorin oft nur Augen oder Gesichter gezeichnet hat, an denen man sehr gut erkennen konnte, wie die Person sich gerade fühlt – und das ohne viele Worte!

Lediglich zum Schluss hat mir etwas gefehlt. Hier hätte die Autorin meiner Meinung nach gerne noch etwas an die wahre Geschichte anhängen und die Geschichte so etwas ausformulieren können.

„Kimi he- Worte an Dich“ ist eine schöne Geschichte, die mich berührt hat und ohne viel Worte auskommt.

  • Taschenbuch: 168 Seiten
  • Verlag: Carlsen (März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551766495
  • ISBN-13: 978-3551766496

Kommentare:

  1. Nach deinem positiven Eindruck bin ich sehr gespannt auf die Geschichte. Das Buch liegt schon parat. (:

    Viele Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen! :)

      Liebe Grüße,
      Jessica

      Löschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)