Freitag, 7. September 2012

Flynn Cross - Der Mann an meinem Bett

"Leonie hört Schritte in ihrer Wohnung. Doch niemand ist da. Sie glaubt zu träumen, doch die Schritte hallen erneut durch ihre Wohnung. Unruhe steigt in ihr auf und sie fürchtet, beobachtet zu werden. Irgendjemand muss doch da sein! Sie vertraut sich ihrer besten Freundin und Arbeitskollegin an und glaubt sogar, dass ein Poltergeist sie quält, bis sie dem Mann eines Abends begegnet ..."

Nachdem ich das Buch gelesen habe, muss ich sagen, dass das Cover meiner Meinung nach leider nicht so richtig passt. Aber gut. Das macht das Buch ja nicht schlecht. :-)

Es geht also um Leonie. Sie hört nachts Schritte in ihrer Wohnung und sie befürchtet, dass ein Einbrecher in ihrer Wohnung ist. Sie sucht Rat bei ihrer besten Freundin, doch auch diese kann ihr nicht helfen und glaubt schon fast, dass Leonie spinnt. Doch sie steht ihr zur Seite und übernachtet des Öfteren mal bei Leonie. Als Leonie wieder eine Nacht alleine ist, hört sie die Schritte erneut und ruft kurzerhand die Polizei. Doch als diese eintrifft findet sie nichts und so rät sie Leonie, zum Psychologen zu gehen und ihm ihre Geschichte zu erzählen.
So geht Leonie also zum Psychologen. Dieser hat seine Praxis praktischerweise genau unter der Praxis, in der Leonie als Arzthelferin arbeitet. Und ganz unsympathisch findet sie ihn auch nicht...
Ob Leonie aber herausfindet, woher die geheimnisvollen Schritte kommen, das müsst ihr selber lesen.

Da das E-Book recht wenig Seiten hat, lässt es sich recht schnell lesen.
Der Schreibstil ist angenehm und flüüsig zu lesen.
Die Spannung im Buch baut sich nach und nach auf und zum Schluss kommt es zum großen Knall.

Was ich gut fand war, dass das Buch für mich sehr unvorhersehbar war. Mit dem Ende hätte ich nie im Leben gerechnet und deshalb hat es mich sehr überrascht. Als ich so über das Ende nachdachte, war ich irgendwie ein bisschen geschockt. Es war schon irgendwie sehr erschreckend, was sich so zum Schluss ereignet hat.

Die Autorin scheint außerdem sehr gut recherchiert zu haben, denn im Buch erfährt man so Einiges über ein bestimmtes Thema (was ich jetzt an dieser Stelle nicht näher erläutern werde). ;-)

Das E-Book hat mir Alles in Allem recht gut gefallen und deshalb gibt es von mir vier von fünf Rosen. :-)


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 148 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 43 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

Kommentare:

  1. Hat das Buch echt nur 43 Seiten?

    Auf jeden Fall hört sich die Story richtig gut an -unheimlich!

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hat es. Deshalb geht das Lesen ja auch recht schnell. ;)
      Fand ich auch. :)

      LG Jessica

      Löschen

Ich freue mich über eure Meinung. :)